Am 6. Dezember 2016 wurde WordPress 4.7 veröffentlicht, der Name Vaughan bezieht sich auf die Jazz-Legende Sarah „Sassy“ Vaughan.

Twenty Seventeen
Neu ist unter anderem das neue Standard-Theme „Twenty Seventeen“ und der erweiterte Customizer. Mit Twenty Seventeen lassen sich schnell gut aussehende Websites erstellen, im Headerbereich kann man über eine Breite von 100% Bilder oder auch Videos von YouTube oder aus der Mediathek einfügen. Desweiteren gibt es ein integriertes Social Media Menü mit svg-icon. Man braucht nur den entsprechenden Link zum jeweiligen sozialen Netz einfügen und schon ist der Link erstellt.

Der Customizer

Der Customizer wurde sehr ausgebaut und enthält viele neue Features. Es können nun in Themes Demo-Inhalte in neu aufgesetzten WordPress-Installationen bereitgestellt werden, die man im Customizer ansehen kann. Das können Texte, Widgets, Menüs und Bilder sein und dienen einem erleichterten Einstieg in WordPress. Twenty Seventeen enthält diese Feature natürlich.

Über den Customizer können bei der Bearbeitung des Menüs nun auch noch nicht existierende Beiträge oder Seiten als neue Menüpunkte angelegt werden. Dadurch wird zusätzlich eine neue Seite oder ein neuer Beitrag mit dem Namen des Menüpunktes als Titel und mit leerem Inhalt erstellt. Das funktioniert nur über den Customizer und nicht über Design/Menüs, ist aber ein witziges Feature.

Neuer Tab Custom CSS
Dann gibt es unten im Customizer einen neuen Tab „Zusätzliche CSS“ angesiedelt. Dort eingetragene CSS-Anweisungen zeigen sofort in der Live-Vorschau ihre Wirkung. Das ermöglicht auf tolle Weise etwas herumzuspielen, denn die Änderungen kann man so direkt ansehen, werden aber erst nach Speichern und Veröffentlichung auch wirklich wirksam.

Weitere Features:

Sprache einstellen – im Backend unter Profil kannst Du nun deine eigene Sprache einstellen
Keine automatischen ALT-Tags mehr – bisher wurde Bildern ein automatischer ALT-Tag hinzugefügt, diese Funktion wurde entfernt
Beiträge mit Passwort versehen – Beiträge können nun mit einem Passwort (bis zu 255 Zeichen versehen werden)
PDF-Dateien jetzt mit Vorschaubild – ein ganz tolles Feature, gerade für Betreiber von Unternehmens-Sites ist, dass die erste Seite eines PDF jetzt als Vorschaubild angezeigt wird. Sehr praktisch, wie ich finde.

Weitere Informationen zu WordPress 4.7. findet ihr in diesem Beitrag auf WordPress.org – > WordPress 4.7 „Vaughan“

Diesen Beitrag teilen
Redaktion
Author: Redaktion

Die Redaktion von mein-netzwerk.de steht Ihnen für Fragen rund um mein-netzwerk.de gerne zur Verfügung. Sie wünschen die Platzierung einer Anzeige oder die Beauftragung eines Sponsored Post? Schreiben Sie uns.